Starpals - das Lexikon  
   
 
Tierkreiszeichen
 

Die Zwillinge

...und ihre Bedeutung als Sternzeichen

Das Sternzeichen Zwilling steht für schnelles Denken und Handeln. Als Luftzeichen sorgt es für einen ausgeprägten Intellekt, Neugier und Flexibilität. Unter der Herrschaft von Merkur, dem Planeten des smarten Götterboten, bringt das Sternzeichen Zwilling ein besonderes Talent dafür mit, sich aus allem herausreden zu können…

Neugierig und aufgeschlossen

Im Leben eines Menschen mit Sternzeichen Zwilling ist Abwechslung das A und O. Beseelt von einer immensen Neugier, ist man geradezu ständig auf der Suche nach neuen Eindrücken, um seinen Horizont zu erweitern. Ein ausgeprägtes Bedürfnis nach persönlicher Unabhängigkeit sorgt für eine umtriebige Wesensstruktur. Dass man es mit Verbindlichkeiten nicht so genau nimmt, liegt somit auf der Hand.

Wie kann man sich auch auf etwas festlegen, wenn sich einem ständig neue Möglichkeiten eröffnen? Es wäre doch zu schade, würde man etwas Spannendes verpassen. Was einerseits für ein hohes Maß an Flexibilität spricht, zeugt andererseits von einem quirligen Charakter. Es ist oftmals wichtiger, offen für neue Einflüsse zu bleiben, als pünktlich zu Verabredungen zu kommen oder sich akkurat zu organisieren.

Wer mit der Sprunghaftigkeit des Zwillingsnaturells mithalten kann, wird reichlich belohnt. Nur selten wird ein Außenstehender jemandem begegnen, der auf vergleichbare Weise lebensfroh und unbekümmert seinen Weg verfolgt. Spiel und Spaß stehen auf der Agenda ganz weit oben, während die komplizierten Aspekte des Daseins nahezu ausgeblendet werden.

Das Kommunikationsgenie

Ein Mensch mit Sternzeichen Zwilling gilt nicht umsonst als Meister der Sprache. Es ist einem ein tiefes Bedürfnis, sich mit anderen auszutauschen und vor allen Dingen interessante Neuigkeiten in Erfahrung zu bringen. Dank der geselligen und geistreichen Art weiß man in dieser Hinsicht oftmals beachtliche Erfolge vorzuweisen. Ein prall gefülltes Adressbuch und ein bemerkenswertes Wissen um die aktuellsten Geschehnisse sind die logische Konsequenz.

Die Quantität scheint beim Sternzeichen Zwilling mitunter jedoch mehr zu bedeuten als die Qualität seiner Beziehungen. Lieber bleibt man unverbindlich und plaudert über Gott und die Welt, als sich wirklich auf sein Gegenüber einzulassen und den Kontakt auf eine höhere Ebene zu verlagern. Das würde schließlich bedeuten, früher oder später Verbindlichkeiten einzugehen, die einen in seiner Freiheit einschränken könnten.

Als "Abwehrmaßnahme" wird es ein Außenstehender erleben, vom Wortschwall des Zwillings regelrecht erschlagen zu werden. Besser, man lässt es gar nicht so weit kommen, dass es um brisante und essentielle Dinge gehen könnte. Nichtsdestotrotz weiß man durch seine Intelligenz und seine Gewandtheit zu überzeugen und kann anderen problemlos ein X für ein U vorzumachen. Das funktioniert übrigens auch bei sich selbst.

Oberflächlich?

Ein Mensch mit Sternzeichen Zwilling gibt sich eher ungern mit komplizierten Angelegenheiten ab. Es ist nicht so, dass man zu faul wäre, sich mit den ernsthaften und unumgänglichen Belangen des Lebens auseinanderzusetzen – man orientiert sich schlicht an den positiven Seiten und sieht keine Notwendigkeit, diese Einstellung zu ändern.

Beseelt von einer ausgeprägten Neugier, strebt man danach, seinen Horizont zu erweitern. Nichts könnte schlimmer sein, als irgendwann festzustellen, dass man ein langweiliges und starres Dasein gefristet hat. Mit einer beneidenswerten spielerischen Energie macht man sich daher auf, dieser unerquicklichen Vorstellung entgegenzuwirken.

Tiefere Empfindungen würden es erforderlich machen, sich eng an jemanden oder etwas zu binden. Man lebt lieber die Leichtigkeit des Seins und lässt seine Gefühle so weit außen vor, dass man bei Schwierigkeiten in der Lage ist, jederzeit "umzuswitchen". Weder Orte noch Personen können das Sternzeichen Zwilling lange halten – die Neugier und der Bewegungsdrang sind geradezu grenzenlos.

Alle Hände voll zu tun

Unter dem Sternzeichen Zwilling geboren, ist man oftmals einer inneren Rastlosigkeit unterworfen. Der Geist ist fast immer aufnahmefähig und zuweilen mit mehreren Dingen gleichzeitig beschäftigt. Der größte Feind ist wahrscheinlich die Langeweile, und so hält man sich immer mehrere Optionen offen. In der Regel gilt man als überaus angenehmer und charmanter Zeitgenosse, der immer ein Ohr offen hat – allerdings eher für Dinge wie das Wetter und jede Form der "leichten Unterhaltung" als für Dostojewski und Aristoteles.



Mehr zu den Zwillingen...