Starpals - das Lexikon  
   
 
 

Der Sternzeichenvergleich

Zwillinge + Krebs

Das Sternzeichen Zwilling steht für eine vielseitige und unabhängige Persönlichkeit. Der Krebs sorgt für eine sensible und liebevolle Herangehensweise. Diese Begegnung verlangt beiden Zeichen eine gute Portion Anpassungsfähigkeit ab…

Sternzeichen Zwilling

Ein Mensch mit Sternzeichen Zwilling geht mit offenen Armen auf das Leben zu. Warum sollte man sich auch unnötig mit Sorgen und Nöten belasten? Dank eines ausgeprägten Optimismus konzentriert man sich auf die unkomplizierten Aspekte. Neue Impulse sind dabei das Salz in der Suppe, und man ist eigentlich ständig in Bewegung, um nichts zu verpassen. Mit Verbindlichkeiten hat man jedoch so seine Probleme, denn würde man sich auf etwas festlegen, schwingt die Gefahr mit, an Unabhängigkeit einzubüßen. Lieber bleibt man unverbindlich und hat somit die Möglichkeit, jederzeit spontan reagieren zu können.

Der Austausch mit anderen ist ebenso von essentieller Bedeutung für das Wohlbefinden. Gut, dass man dank seiner charmanten und kontaktfreudigen Art keine Schwierigkeiten haben sollte, einen passenden Gesprächspartner zu finden.

Sternzeichen Krebs

Das Bedürfnis nach aufregenden Abenteuern hält sich bei einem Menschen mit Sternzeichen Krebs eher in Grenzen. Nicht, dass es einem an Mut fehlen würde, aber Sicherheit und Stabilität haben einfach eine weitaus größere Bedeutung. Da man in hohem Maße empfänglich für die Befindlichkeiten seines Umfelds ist, liegt es auf der Hand, dass man sich ab und an zurückziehen muss, um wieder zu Kräften zu kommen. Ein Partner, mit dem man sich ein trautes Heim schaffen könnte, wäre in dieser Hinsicht wünschenswert.

Obwohl man sich mit Vorliebe in einer Welt der Gefühle bewegt und rationalen oder analytischen Herangehensweisen nicht viel abgewinnen kann, beweist man eine bemerkenswerte innere Stärke, die einem hilft, Ziele über einen längeren Zeitraum zu verfolgen. Vielleicht fehlt es hin und wieder an Spontanität und Ausgelassenheit, aber es dürfte schwerfallen, jemanden zu finden, der gleichermaßen warmherzig und hingabefähig ist.


Bindung ist ein schwieriges Thema

Der Krebs will sich emotional mit seinem Partner verbinden. Er braucht jemanden an seiner Seite, auf den er sich verlassen kann und der bereit ist, sich für eine ernsthafte Partnerschaft zu engagieren. Der Zwilling kann mit diesen Qualitäten leider nicht aufwarten. Sobald jemand konkrete Ansprüche geltend macht, meldet sich sein Fluchtreflex, der ihn vor jeglicher Verbindlichkeit Reißaus nehmen lässt. Das Bedürfnis nach persönlicher Unabhängigkeit ist einfach zu groß, als dass er sich fest binden könnte.

Gemeinsame Interessen bleiben ebenso aus

Eine weitere Schwierigkeit zeigt sich, wenn man sich die tieferen Beweggründe dieser beiden ungleichen Kandidaten vor Augen hält. Der Krebs hat ein grundlegendes Bedürfnis nach einem Heim als Rückzugsort vor der anstrengenden Realität. Er braucht ein gewisses Maß an Stabilität, um nach einem anstrengenden Tag wieder auftanken zu können. Dem Zwilling ist der Wunsch nach einem trauten Zuhause dagegen fremd. Die Vorstellung, mit seinem Partner auf dem Balkon oder im Garten zu sitzen, während die Jahre vergehen, hat etwas Befremdliches an sich. Er will raus in die Welt und braucht den Kontakt und Austausch mit anderen. Wenn der Krebs auf der Couch sitzt, um sich alte Urlaubs- oder Familienfotos anzusehen, wird der Zwilling um die Häuser ziehen, um ja nichts zu verpassen.
Fazit Partnerschaft
Da haben sich ja zwei gefunden. Der unabhängige und unbeständige Zwilling und der Krebs, der einen bodenständigen und sicheren Lebensweg bevorzugt. Diese Verbindung steht unter keinem guten Stern, denn die grundlegenden Bedürfnisse gehen einfach zu weit auseinander. Wenn die anderen Horoskopfaktoren günstig sind, kann sich daraus vielleicht noch etwas entwickeln. Der Krebs könnte es dann schaffen, etwas offener zu werden, und der Zwilling wird das sichere Zuhause, das ihm sein umsorgendes Gegenüber bietet, zu schätzen wissen. Generell bleibt es aber eine ungünstige Konstellation.
Fazit Freundschaft
Zwilling und Krebs werden sich schwertun, ein freundschaftliches Verhältnis zu entwickeln. Der Zwilling bevorzugt leichte Konversation und will in Bewegung bleiben. Der Krebs lässt sich dagegen mit Vorliebe komplett auf sein Gegenüber ein und geht in die Tiefe. Schwer vorstellbar, dass diese beiden gemeinsame und dauerhafte Themen finden können, die gleichermaßen interessieren.

Ebenso kompliziert wird es bei der Freizeitgestaltung. Der spontane Zwilling kann so viele Vorschläge unterbreiten, wie er will – der Krebs wird nur in Ausnahmefällen mitziehen. Andererseits kann der Zwilling ebenso herzlich wenig mit den Ideen seines Gegenübers anfangen, denn diese vermitteln ihm vor allem eins – Langeweile. Eine denkbar ungünstige Kombination.