Starpals - das Lexikon  
   
 
 

Der Sternzeichenvergleich

Stier + Wassermann

Das Sternzeichen Wassermann steht für eine unkonventionelle und freiheitsliebende Persönlichkeit. Der Stier sorgt für eine bedächtige und praxisorientierte Herangehensweise. Diese beiden sind eigentlich grundverschieden, könnten sich aber mit einiger Mühe annähern…

Sternzeichen Stier

Ein Mensch mit Sternzeichen Stier ist fest in der Realität verankert, und visionäre Gedankenspiele sind seine Sache nicht. Man muss sich schon einen physischen Bezug zu den Dingen schaffen, ansonsten bleibt alles nur eine Kopfgeburt. Bestehende Werte und Traditionen geben einem Halt und bieten Orientierung in einer Welt, die stetig an Komplexität gewinnt. Eine beeindruckende Ausdauer versetzt einen in die Lage, seine realistischen Ziele auch wirklich zu erreichen. Den Weg dorthin beschreitet man allerdings in recht gemächlichem Tempo.

Was auf der einen Seite von einer beneidenswerten inneren Gelassenheit zeugt, kann etwas ungeduldigere Zeitgenossen schnell auf die Palme bringen. Sollte man sich von eben jenen gehetzt oder unter Druck gesetzt fühlen, kommt der unnachgiebige Dickkopf zum Vorschein. Man macht komplett dicht und ist nicht bereit, sich auch nur einen Schritt weiterzubewegen. Vielleicht könnte einem ein wenig mehr Aufgeschlossenheit in dieser Hinsicht nicht schaden, aber auch so weiß man durch sein Verantwortungsbewusstsein und seine friedfertige Art zu überzeugen.

Sternzeichen Wassermann

Mit Regeln und Konventionen hat ein Mensch mit Sternzeichen Wassermann eher wenig zu schaffen. Warum sollte man sich auch am Althergebrachten orientieren, wenn man das tiefe Bedürfnis verspürt, frische Ideen zu entwickeln und neue Impulse zu setzen? Dank einer bemerkenswerten Kreativität produziert man so einen beachtlichen Output an unkonventionellen Denkansätzen. Leider krankt die Umsetzung all dieser vortrefflichen Ideen an einem schwachen Durchhaltevermögen. Man ist eher ein Kopfmensch, der allein durch den reinen Denkprozess Befriedigung erfährt.

Eine ausgeprägte Neugier und Aufgeschlossenheit sorgen dafür, dass man sich vor allem von ungewöhnlichen und originellen Dingen angezogen fühlt. Ob es sich dabei um ebenso frei denkende Menschen mit außergewöhnlichen Ansichten handelt oder ob man sich in revolutionäre Literatur vertieft – man hat einfach ein Faible für alles, was nicht konform mit der langweiligen Realität ist.


Utopie versus Realität?

Während sich der Stier abends entspannt zurücklehnt und bei einem Glas Rotwein den Anblick des Sternenhimmels genießt, kann der Wassermann nicht anders, als schon mal die Besiedlung anderer Planeten zu planen. Hier gibt es definitiv einen Zusammenprall von unkonventionellen Ideen und dem genüsslichen Verweilen in der Realität. Der unabhängige Wassermann und der Stier, der fest im Hier und Jetzt verankert ist, haben in dieser Hinsicht sehr unterschiedliche Einstellungen.

Das Bedürfnis nach Freiheit und der Wunsch nach Verbindlichkeiten

Ein weiteres Problem könnte auftauchen, wenn man sich die abweichenden Bedürfnisse in Hinblick auf Nähe und Distanz vor Augen hält. Der Wassermann ist ein unabhängiger Zeitgenosse, der sich von nichts und niemandem einschränken lassen will. Da er in besonderem Maß offen und neugierig ist, kann er es sich kaum leisten, sich auf eine bestimmte Sache festzulegen. Was wäre denn, würde er etwas Spannendes verpassen? Kein Wunder, dass er sich eher unverbindlich gibt.

Beim Stier sieht das ganz anders aus. Ein Partner, auf den er sich verlassen kann, ist für ihn von größter Bedeutung. Wie soll man denn auch eine ernsthafte Beziehung zu einem unkonkreten und freigeistigen Gegenüber aufbauen? Die Konsequenz dieser gegensätzlichen Prioritäten wird sich wahrscheinlich in Fluchtreflexen von Wassermannseite und besitzergreifenden Anwandlungen von der Stier-Partei manifestieren.

Eine große Chance?

Gerade weil diese beiden Zeichen aber so große Unterschiede in ihrer Lebensphilosophie aufweisen, könnten sie enorm voneinander profitieren. Das setzt allerdings gerade bei dieser Kombination eine ausgeprägte persönliche Reife von beiden voraus.
Fazit Partnerschaft
Wenn sich Stier und Wassermann entschließen, einen gemeinsamen Weg zu gehen, müssen sie sich einander annähern. Der Wassermann kann den Stier dann als ruhigen Pol in seinem unsteten Leben betrachten und hat einen sicheren Hafen, von dem er seine geistigen Reisen in unruhige Gewässer unternehmen kann. Der Stier wiederum kann von der Ideenflut und Kreativität des Wassermanns profitieren und so selbst etwas offener für neue Impulse werden.

Schwierig wird es aber in jedem Fall, denn sich zu ändern und wirkliche Toleranz zu entwickeln gehört nun einmal zu den schwersten Aufgaben im Leben. Damit dieses Bild Wirklichkeit wird, ist einiges an Engagement gefragt, und sollten andere Horoskopfaktoren nicht unterstützend wirken, rückt eine erfüllende Partnerschaft in weite Ferne. Deshalb: nur für Fortgeschrittene.
Fazit Freundschaft
Ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Stier und Wassermann dürfte sich interessant gestalten. Auch wenn die Ansichten weit auseinandergehen, finden beide möglicherweise gerade deshalb Gefallen aneinander. Dem Wassermann, der nicht unerheblichen Spaß am Provozieren empfindet, eröffnet sich hier eine Lebensaufgabe. Den bodenständigen Stier mit völlig unrealistischen Ideen zu schocken kann sich nämlich als spaßige Angelegenheit erweisen.

Der Stier hat dagegen die leise Hoffnung, sein abgehobenes Gegenüber wieder auf den Boden der Tatsachen bringen zu können. Zugegeben, die Wahrscheinlichkeit, dass sich Stier und Wassermann nicht ausstehen können, ist unwesentlich höher als die Möglichkeit, dass diese beiden Kandidaten eine reizvolle Freundschaft entwickeln werden. Sollte es jedoch gelingen, wird es überaus anregend sein.