Starpals - das Lexikon  
   
 
 

Der Sternzeichenvergleich

Stier + Schütze

Das Sternzeichen Schütze steht für eine aufgeschlossene und begeisterungsfähige Persönlichkeit. Der Stier sorgt für eine bedächtige und ausdauernde Herangehensweise. Schlechte Karten für eine erfüllende Beziehung…

Sternzeichen Stier

Einem Menschen mit Sternzeichen Stier steht der Sinn selten nach großen Abenteuern. Ein vorherrschendes Bedürfnis nach Sicherheit und Stabilität sorgt dafür, dass man sich eher bodenständige Ziele steckt und allzu utopischen Ideen kaum etwas abgewinnen kann. Warum sollte man sich auch jedweder kurzfristigen Vergnügung hingeben, wenn man danach strebt, nach einem Tag voll harter Arbeit einfach die Füße hochzulegen und sich verwöhnen zu lassen. Nicht, dass man den angenehmen Dingen des Lebens abgeneigt gegenüberstehen würde – ganz im Gegenteil. Man ist eine wahre Genießer-Natur, der man ein herausragendes Gespür für wirkliche Qualität nachsagt.

Seine Ziele verfolgt man in der Regel mit einer beneidenswerten inneren Gelassenheit. Egal, welches Chaos auch um einen herum toben mag, man lässt sich davon einfach nicht aus der Ruhe bringen. Natürlich geht das auch auf Kosten des Tempos, denn wenn Entscheidungen anstehen, lässt man sich Zeit ohne Ende. Aber auch wenn es einem ab und zu an Aufgeschlossenheit und Flexibilität mangelt, weiß man durch seine Zuverlässigkeit und Ausdauer zu überzeugen.

Sternzeichen Schütze

In hohem Maße neugierig und aufgeschlossen, ist ein Mensch mit Sternzeichen Schütze begierig auf neue Impulse und stets drauf bedacht, seinen Horizont zu erweitern. Die Vorstellung, stehenzubleiben und sich unerwarteten Entwicklungen zu verschließen, erfüllt einen mit Unbehagen. Wenn der Fokus so stark auf äußere Anregungen gerichtet ist, bleibt es nicht aus, dass man eher wenig auf Traditionen und bestehende Werte gibt. Verbindlichkeiten einzugehen fällt in Hinblick auf das immense Unabhängigkeitsbedürfnis ebenfalls nicht immer leicht. Würde man sich einer Sache verschreiben, wäre man schlicht zu befangen und würde Gefahr laufen, etwas Spannendes zu verpassen. Da riskiert man es lieber, auch mal eine Verabredung zu verpassen, als seine Lebensphilosophie über den Haufen zu werfen.

Man vermag jedoch nicht in allen Belangen zu glänzen, denn mitunter ist man ziemlich unorganisiert und gibt sich als jemand, dessen Meinung über allem steht. Andererseits ist wohl niemand sonst in der Lage, andere auf vergleichbare Weise von seinen Ideen zu begeistern und geradezu mitzureißen.


Gar nicht mal so einfach

Diese beiden Kandidaten zusammenzubringen erweist sich als echte Herausforderung. Der Stier ist in seinem Wesen sehr auf Sicherheit bedacht. Nicht nur materiell, sondern auch in der Liebe sucht er einen beständigen Partner, den er am liebsten ganz und gar besitzen möchte. Wie soll das mit dem Schützen funktionieren? Freiheit und Unabhängigkeit sind für ihn von höchster Bedeutung. Er kann es nicht akzeptieren, dass ihn jemand an sich binden will. Umso mehr wird er einen Weg suchen, sich dieser erdrückenden Last zu entledigen. Zuhause sitzen und einfach die traute Zweisamkeit genießen? Das mag ja mal in Ordnung, aber dennoch eher die Ausnahme sein. Des Schützen Verlangen nach Abwechslung und neuen Erfahrungen ist einfach zu groß.

Fragen über Fragen

Der Schütze liebt es, über Gott und die Welt zu philosophieren. Abstrakte Gedankenspiele sind sein täglich Brot und gleichzeitig etwas, mit dem der Stier so überhaupt nichts anfangen kann. Wie sieht die Welt wohl in 200 Jahren aus? Kann man nicht einen Weg finden, die gesamte Gesellschaft umzustrukturieren? Wie kann es einen Gott geben, wenn soviel Leid auf der Welt passiert? Dass es auf diese Fragen keine praktischen Antworten gibt, ist klar. Vielmehr sollen sie eine Diskussion anregen, die mit dem Stier jedoch schwer zu führen ist.

Andererseits findet der Stier im Schützen auch nicht gerade den Partner, der ihm seine Bedürfnisse erfüllen kann. Wie soll er sich auf jemanden verlassen können und Vertrauen aufbauen, wenn sich sein Gegenüber einfach nicht festlegen will? Heute so und morgen schon wieder ganz anders. Keine Chance, eine stabile Basis für eine ernsthafte Beziehung zu schaffen.

Verschiedene Welten

Man stelle sich einen Künstler vor, der permanent neue Einfälle und kuriose Ideen produziert, die er in seinem Atelier verwirklicht. Das eine Mal wird er sich nackt ausziehen, sich komplett mit Farbe überschütten und einen Purzelbaum auf einer Leinwand machen. Als Nächstes wird er vielleicht eine Kamera den ganzen Herbst über vor seinem Fenster laufen lassen, um später im Zeitraffer zu sehen, wie alle Blätter von den Bäumen fallen.

Und nun denke man an einen Bäcker, der jeden Tag fleißig seiner Arbeit nachkommt und damit einer konkreten und praktischen Beschäftigung nachgeht. Hat er seine Arbeit beendet, wird er nach Haue zu seiner Familie fahren und die Arbeit Arbeit sein lassen, um sich im Kreise seiner Liebsten einfach wohlzufühlen. Das passt einfach schlecht zusammen.
Fazit Partnerschaft
Die Unterschiede zwischen Stier und Schütze sind schon enorm. Vielleicht kann es funktionieren, wenn die übrigen Sternkonstellationen günstig sind, aber in der Regel ist ein Gelingen dieser Verbindung eher unwahrscheinlich. Den Schützen zieht es hinaus in die weite Welt, während der Stier ein Zuhause als Rückzugsort und das Verweilen in trauter Zweisamkeit bevorzugt. Der Drang nach Abenteuern steht einem enormen Bedürfnis nach Sicherheit gegenüber. Die persönlichen Werte und Prinzipien sind schlicht und ergreifend zu unterschiedlich, deshalb kann man sich diesen Stress getrost ersparen.
Fazit Freundschaft
Ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Schütze und Stier krankt an den stark voneinander abweichenden Prioritäten. Bei zwei dermaßen unterschiedlichen Charakteren dürfte es schwerfallen, eine gemeinsame Ebene zu finden, die als Basis einer Freundschaft dienen könnte. Der Schütze ist jemand, mit dem man problemlos Pferde stehlen kann, der Stier wird dieses unterschwellige Angebot allerdings kaum wahrnehmen, denn ihm steht der Sinn nicht nach Abenteuern. Auf der anderen Seite wird sich der Schütze selten in der Lage sehen, bei einem vortrefflichen Glas Rotwein einen entspannten Abend zu verbringen.

Übereinstimmungen gibt es hier weder in Hinblick auf gemeinsame Aktivitäten noch bei gehobener Konversation. Vielleicht finden sich durch die übrigen Horoskopfaktoren ein paar Eigenschaften, die den Schützen etwas bodenständiger und den Stier etwas aufgeschlossener werden lassen. Ansonsten wird es schwierig.