Starpals - das Lexikon  
   
 
 

Der Sternzeichenvergleich

Krebs + Skorpion

Das Sternzeichen Skorpion steht für eine geheimnisvolle und willensstarke Persönlichkeit. Der Krebs sorgt für eine sensible und einfühlsame Herangehensweise. Diesen beiden Zeichen ist die Welt der Gefühle nicht fremd, aber ist das allein schon ausreichend für eine langfristige Partnerschaft?

Sternzeichen Krebs

Das Streben nach großen Abenteuern und spontanen Unternehmungen scheint einem Menschen mit Sternzeichen Krebs nicht gerade in die Wiege gelegt zu sein. Warum sollte man sich auch freiwillig solch anstrengenden Aktionen verschreiben, wenn die Bewältigung des Alltags schon als beträchtliche Herausforderung erscheint? Das Bedürfnis nach einem gemütlichen Zuhause und einem engen Freundeskreis ist wesentlich stärker ausgeprägt als der Wunsch nach stetiger Veränderung. Ein besonderes Einfühlungsvermögen stellt wohl die hervorstechendste Eigenschaft dar.

Auf intuitive Weise erspürt man die Befindlichkeiten seines Umfelds und findet sich oftmals in der Rolle eines einfühlsamen Zuhörers wieder, der nur zu gern Hilfe und Unterstützung anbietet. Mitunter wird es aber auch zuviel, und die eigenen Beweggründe treten angesichts der ständigen Dauerberieselung durch fremde Eindrücke nach hinten. Auch wenn man sich gern zurückzieht und dazu neigt, sich an Dinge zu klammern, gelten Mut und eine bemerkenswerte Warmherzigkeit als vordergründige Eigenschaften.

Sternzeichen Skorpion

Ein Mensch mit Sternzeichen Skorpion gibt sich ungern mit Oberflächlichkeiten ab. Die Dinge müssen schon Substanz haben, ansonsten erlischt jegliches Interesse umgehend. Hat man erst mal eine Aufgabe gefunden, wird man auf Teufel komm raus alles in Bewegung setzen, diese auch zu bewältigen. Dank seines Ehrgeizes und seiner herausragenden Ausdauer ist man kaum von seinen Zielen abzubringen, egal wie aussichtslos es erscheinen mag. Diese leidenschaftliche Hingabe hat allerdings auch ihre Kehrseite, denn man reibt sich mitunter förmlich auf, als wäre man regelrecht besessen.

Den Dingen auf den Grund zu gehen stellt ein essentielles Bedürfnis dar, und man beweist ein besonderes Talent dafür, anderen ihre Geheimnisse zu entlocken. Seine eigenen Beweggründe weiß man allerdings hervorragend zu verbergen. Es wäre ja noch schöner, könnte einem jemand in die Karten schauen. Trotz perfektionistischer und autoritärer Tendenzen weiß man durch ein hohes Maß an Idealismus und Sinnlichkeit zu überzeugen.


Emotionale Übereinstimmungen

Tiefe Empfindungen sind weder Krebs noch Skorpion fremd, denn ohne die Dinge zu spüren, wäre eine weitergehende Beschäftigung sinnlos. Der Krebs beweist eine umsorgende Einfühlsamkeit und ist geradezu prädestiniert, anderen Hilfe und Unterstützung zu gewähren. Die Motivationen des Skorpions sind dagegen nicht ganz so edler Natur. Er will anderen ihre dunkelsten Geheimnisse entlocken und bis in die Abgründe fremder Seelen vordringen. Obwohl er ein wenig extremer als sein sanftes Gegenüber ist, sprechen beide dieselbe Sprache und finden darüber hinaus eine Menge Bezugspunkte.

Regelrecht besessen?

Wenn dem Skorpion in der trauten Zweisamkeit jedoch langweilig zu werden droht, sollte er achtgeben, nicht das Erkunden der inneren Gefühlswelt des Krebses zu seiner vordringlichen Aufgabe zu machen. Er wird nämlich keine Ruhe geben, bis er ihn auseinandergenommen hat wie eine Matroschka-Puppe. Den Krebs kann so viel Intensität leicht verschrecken, und er wird sich zurückziehen. Der Skorpion braucht also, noch mehr als der Krebs, eine Aufgabe, damit er innerhalb der Partnerschaft nicht an übermäßiger Häuslichkeit erstickt. Wenn er diese gefunden hat, wird das die Situation deutlich entspannen.

Vorsicht ist geboten

Diese Verbindung kann gut funktionieren, denn beide Zeichen haben einen starken Bezug zur Welt der Emotionen. Mitunter verstehen sie sich sogar wortlos, indem sie die gegenseitigen Bedürfnisse erspüren. Da sowohl Skorpion als auch Krebs zum Klammern und besitzergreifenden Verhalten neigen, müssen sie jedoch aufpassen, sich nicht zu sehr einzuschränken und so irgendwann dem Stillstand zu erliegen. Die Folgen einer Beziehung, in der Eifersucht und Gehässigkeit die Oberhand gewinnen, wären verheerend.
Fazit Partnerschaft
Skorpion und Krebs sind durchaus in der Lage, ihre gegenseitigen Bedürfnisse zu erfüllen. Beide suchen nach einer tiefen und innigen Verbindung, in der man seinem Partner wirklich nahe kommt. Jemand, der sich vorwiegend unverbindlich gibt und seine Unabhängigkeit als höchstes Gut erachtet, wäre dagegen ein unzureichender Kandidat.

Der Skorpion muss allerdings achtgeben, den Krebs nicht unentwegt zu dominieren, während die Aufgabe des Krebses darin bestehen wird, Paroli zu bieten. Generell kann man sagen, dass diese Verbindung unter einem guten Stern steht und eine tiefe und gefühlsbetonte Partnerschaft zu erwarten ist. Eine runde Sache.
Fazit Freundschaft
Ein freundschaftliches Verhältnis zwischen Krebs und Skorpion sollte sich ähnlich positiv gestalten wie eine Partnerschaft. Die Tatsache, dass sich diese beiden intuitiven Zeitgenossen nur äußerst ungern mit Oberflächlichkeiten beschäftigen, spricht für eine Begegnung auf intensiverer Ebene. Die Auseinandersetzung mit emotionalen Belangen wird sicherlich einen Großteil dieser Freundschaft ausmachen, wogegen spontane Unternehmungen eher die Ausnahme sein werden.

Der Skorpion könnte dazu neigen, es ein wenig zu übertreiben und sich bei Meinungsverschiedenheiten von seiner unnachgiebigen Seite zu zeigen. Es kann in dieser Hinsicht nicht schaden, sich ab und an auch mal mit anderen Inhalten als dem Erforschen tiefer Seelenwelten auseinanderzusetzen. Warum nicht einfach unkompliziert Spaß haben und sich etwas gehen lassen? Wenn die übrigen Horoskopfaktoren die Freundschaft in diese Richtung unterstützen, sollte sich hier etwas wirklich Dauerhaftes entwickeln können.