Starpals - das Lexikon  
   
 
 

Der Sternzeichenvergleich

Jungfrau + Wassermann

Das Sternzeichen Wassermann steht für eine unabhängige und originelle Persönlichkeit. Die Jungfrau sorgt für eine analytische und objektive Herangehensweise. Auf den ersten Blick verheißt diese Verbindung offensichtliche Schwierigkeiten. Könnte es dennoch funktionieren?

Sternzeichen Jungfrau

Ordnung und Struktur sind für einen Menschen mit Sternzeichen Jungfrau von immenser Bedeutung. Die Vorstellung, sich einfach treiben zu lassen, erfüllt einen dagegen mit Unbehagen. Lieber legt man sich einen Plan zurecht, der alle Eventualitäten abdeckt und für ein hohes Maß an Effizienz sorgt. Fest in der Realität verankert, weiß man mit visionären Ideen allerdings wenig anzufangen. Wie kann man sich auch für etwas begeistern, dessen Ausgang sich nicht vorhersagen lässt? Besser, man orientiert sich an gängigen Konventionen und weiß stets, woran man ist.

Die Arbeit an sich nimmt oftmals einen hohen Stellenwert ein, und während der Beschäftigung mit seinen Aufgaben legt man ein beeindruckendes Maß an Kompetenz und Gewissenhaftigkeit an den Tag. Da man versucht, sich auf objektive Weise mit Problemen zu befassen, und gleich mehrere Alternativen bis ins letzte Detail berücksichtigt, trifft man bemerkenswert vernünftige Entscheidungen. Vielleicht fehlt es mitunter an Spontanität, aber nichtsdestotrotz zeugen Hilfsbereitschaft und eine zuvorkommende Art von einem vorausschauenden und zuverlässigen Charakter.

Sternzeichen Wassermann

Mit starren Regeln und Konventionen kann ein Mensch mit Sternzeichen Wassermann eher wenig anfangen. Warum sollte man sich auch den gängigen Ansichten verschreiben, wenn man dank seiner unkonventionellen Einstellung unablässig neue Ideen produziert? Ein immenses Bedürfnis nach Unabhängigkeit sorgt dafür, dass man seinen eigenen Weg geht und sich dabei von niemandem einschränken lassen will. Sich auf etwas festzulegen fällt allerdings schwer, denn das würde die Bewegungsfreiheit erheblich einschränken. Besser, man bleibt unverbindlich und hält sich alle Optionen offen.

Man wird es zudem kaum bedauern, dass die visionären Vorstellungen selten einen Weg in die Realität finden. Allein die intellektuelle Beschäftigung mit seinen Ideen verspricht Befriedigung genug. Sollte man mit seiner idealistischen Haltung allerdings auf Ablehnung stoßen, zeigen sich die sturen und provokanten Seiten der Persönlichkeit. Aber auch wenn man mitunter etwas distanziert und gedankenlos wirkt, weiß man durch seine charismatische und tolerante Art zu überzeugen.


Schlaue Köpfe

Diesen beiden Kandidaten ist der hohe Intellekt gemein. Die Jungfrau verfügt über bemerkenswerte analytische Fähigkeiten, die ihr beim Lösen von Problemen zugute kommen, und der Wassermann nutzt seine geistigen Kapazitäten, um in seinem Kopf das nächste visionäre Konstrukt zu erschaffen. Auch wenn die Jungfrau mehr in der Realität verhaftet ist als der Wassermann, wird die ähnliche Herangehensweise für ein tiefgehendes Verständnis sorgen.

Das allein wird jedoch nicht ausreichen, um die abweichenden Vorlieben zu überdecken. Der Wassermann ist mit seinen Gedanken weit in der Zukunft, während die Jungfrau stets den praktischen Bezug zu ihren Beschäftigungen benötigt. Ein gewisses Unverständnis wird in dieser Hinsicht allgegenwärtig sein.

Emotionale Defizite

Im Bereich der intensiven Empfindungen fühlt sich keiner so recht zuhause. Der Wassermann wertet Gefühle als etwas, was ihn in seiner Bewegungsfreiheit einschränkt. Seine Leidenschaft steckt er daher vornehmlich in seine Projekte. Die Jungfrau hat ein nicht unerhebliches Problem mit der Unberechenbarkeit starker Emotionen. Da sich diese nicht vorhersagen lassen und einen leicht in Konflikte stürzen können, bleibt sie lieber auf Abstand. Es ist keinesfalls so, dass diese beiden Kandidaten nicht zu Empfindungen fähig wären – sie sind einfach vielmehr rational als emotional orientiert.

Große Gegensätze

Die unterschiedliche Lebensphilosophie von Wassermann und Jungfrau sorgt für ein enormes Konfliktpotential. Mit Ordnung, Regeln und Systemen steht der Wassermann auf Kriegsfuß. Er entwickelt in dieser Hinsicht geradezu rebellische Züge und wird sich gegen alle Versuche, ihn zu kontrollieren, zur Wehr setzen. Die Jungfrau kann auf der anderen Seite schlecht mit dem manchmal etwas gedankenlosen Wassermann umgehen. Während er tief in intellektuelles Neuland vorstößt, verliert die Wirklichkeit zunehmend an Bedeutung. Wo er seine Zahnbürste oder die Autoschlüssel hingelegt hat, ist ihm dann genauso einerlei wie der dringend nötige Besuch beim Friseur.
Fazit Partnerschaft
Wassermann und Jungfrau teilen nur wenig miteinander. Einzig die intellektuelle und kopfmäßige Herangehensweise dürfte für ein gewisses Verständnis sorgen. Die bodenständige und geradlinige Jungfrau wird jedoch alles andere als begeistert von ihrem aufgeschlossenen und unkonventionellen Gegenüber sein. Obwohl das gegenseitige Interesse eher gering ausfallen dürfte, könnte sich hier etwas entwickeln, denn diese beiden gegensätzlichen Charaktere geben einander einen Lebenssinn.

Der Wassermann verhilft der Jungfrau zu einer immerwährenden Mission, die Ordnung aufrechtzuerhalten, und er selbst hat immer etwas, gegen das er rebellieren kann. Ob die beiden damit jedoch glücklich werden…? Wenn andere Horoskopfaktoren auf eine emotional ausgeprägtere Verbindung hindeuten, sind die Chancen höher, dass hier eine harmonische Partnerschaft entstehen kann. Ansonsten sieht es mau aus.
Fazit Freundschaft
Dass sich diese Kombination für eine langfristige Freundschaft eignet, dürfte überaus fraglich sein. Die planende Jungfrau und der freigeistige Wassermann finden erschreckend wenig Bezugspunkte. Während der Wassermann spontanen Aktionen aufgeschlossen gegenübersteht, will die Jungfrau schon im Vorfeld über jede Kleinigkeit informiert sein. Gemeinsame Unternehmungen werden sich somit als herausfordernd gestalten.

An passenden Gesprächsthemen könnte es diesen beiden ebenso mangeln, denn die utopischen und originellen Tendenzen des Wassermanns passen einfach nicht so recht zur vernünftigen und realistischen Denkweise der Jungfrau. Sollte wider Erwarten beiderseits ein ausgeprägtes Verständnis und eine überwältigende Toleranz vorhanden sein, stehen die Chancen gut, dass sich doch etwas entwickeln könnte. Im Normalfall funktioniert diese Verbindung allerdings nur sehr begrenzt.