Starpals - das Lexikon  
   
 
Tierkreiszeichen
 

Der Stier

...und seine Bedeutung als Aszendent

Der Aszendent Stier bringt die beständigen und gemütlichen Seiten der Persönlichkeit zum Vorschein. Das sorgt für eine entspannte und sinnliche Ausstrahlung…

Gemütlich und bodenständig

Als Draufgänger und Adrenalinjunkie lässt sich ein Mensch mit Aszendent Stier nun wirklich nicht beschreiben. Warum nach großen Abenteuern streben, wenn man es auch einfach und bequem haben kann? Man besticht eher durch eine beneidenswerte innere Gelassenheit als durch Unternehmungslust und Impulsivität.

Auf andere hat das ohne Frage eine beruhigende Wirkung, denn ein Außenstehender weiß stets, woran er ist. Heftige Stimmungsschwankungen und impulsive Ausbrüche sind hier selten zu erwarten. Vielmehr zeugt das gutmütige und beharrliche Naturell von jemandem, auf den wirklich Verlass ist und der allen Witterungen trotzt wie ein Fels in der Brandung.

Manchmal etwas zu entspannt?

Mitunter kann anderen die innere Ruhe aber auch zu viel werden. Selbst wenn die Wohnung nebenan in Flammen steht und diese jeden Moment auf das eigene Domizil übergreifen könnten, wird man als Stier-Aszendent erst das Für und Wider der Situation diskutieren müssen, um sich dann endlich in Bewegung zu setzen. Es gibt eben immer zwei Seiten der Medaille. Man neigt zu einer leicht konservativen Haltung und tut sich mit schnellen Entscheidungen oftmals etwas schwer.

Häuslich

Das Bedürfnis nach Ruhe und Gemütlichkeit ist bei einem Menschen mit Aszendent Stier besonders ausgeprägt. Verrückte Unternehmungen und leidenschaftliche Abenteuer bedeuten einem weit weniger als ein warmes und liebevoll eingerichtetes Zuhause, in dem man sich von den Strapazen des Alltags erholen kann. Der Wunsch nach einem gemütlichen Heim und vielleicht auch einer Familie ist somit von größerer Bedeutung als die Aussicht auf einen Trip durch den Regenwald. Auf andere hat man eine beruhigende Wirkung, denn auch wenn es hoch hergeht, lässt man sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Lieber einen Schritt zurück als zwei Schritte vor, könnte die passende Devise lauten.

Jemand muss die Dinge bewahren

Man neigt mit Aszendent Stier dazu, sich an den Dingen festzuhalten, die ihren Wert bereits unter Beweis gestellt haben. Einerseits eine gute Sache, um stets die Orientierung zu behalten, aber andererseits gilt man dadurch auch als wenig flexibel. Die Überzeugungen gründen tief, und dementsprechend dauert es seine Zeit, bis man sich einer ungewohnten Situation anpassen kann.

Vielleicht steht man neuen Entwicklungen somit nicht übermäßig aufgeschlossen gegenüber. Kann schon sein, dass man folglicherweise etwas konservativ und vielleicht auch ein wenig behäbig wirkt, aber selbst wenn man mit solch einem Vorwurf konfrontiert werden sollte, weiß man stets seine Gelassenheit zu wahren. Die Qualitäten liegen eher im Bereich der Verbindlich- und der Zuverlässigkeit. Oft wirkt man wie der stabile Pol einer Gemeinschaft, auf den andere sich voll und ganz verlassen können. Die zuverlässige und verantwortungsvolle Ausstrahlung trägt ihr Übriges dazu bei, das Vertrauen anderer zu gewinnen.

Materielle Werte sind einem wichtig. Man definiert sich stark über seinen Besitz, denn dieser ist quasi das Manifest der eigenen Bemühungen. Auch wenn äußere Unsicherheiten das Leben zu überschatten drohen, schöpft man Kraft aus seiner Beständigkeit, und die Beständigkeit spiegelt sich eben vorrangig in den Besitztümern wider. Wenn man es schafft, sich weniger an das Materielle zu klammern und sich mehr darauf zu besinnen, sich von Überflüssigem loszumachen, wird sich die Angst vorm Loslassen mindern. Vielleicht würde einem ein wenig mehr Spontanität ganz guttun. Die sinnliche und ausdauernde Art lässt dafür keinen Zweifel an der verantwortungsbewussten und beständigen Natur aufkommen.

Der Dickkopf

"Kommt Zeit, kommt Rat" könnte das treffende Motto lauten eines Menschen mit Aszendent Stier. Man geht die Dinge lieber entspannt an, als sich vom Chaos des Alltags stressen zu lassen. Die eigenen Überzeugungen gründen tief und geben Stabilität. Hat man sich einmal etwas in den Kopf gesetzt, wird man so schnell nicht wieder davon ablassen. Wie ein tief verwurzelter Baum, der erfolgreich jeglicher Witterung trotzt, wird man nicht daran denken, bei den ersten Schwierigkeiten einzuknicken.

Die etwas langsamere Gangart kann jedoch zuweilen ein Hindernis darstellen, wenn es darum geht, sich schnell an wechselhafte Bedingungen anzupassen. Im schlimmsten Fall bleibt man einfach stehen und macht aus Protest gar nichts mehr. Es kann sich in solchen Momenten als eine große Herausforderung für das Umfeld erweisen, wieder Zugang zu einem zu finden.

Zeit ist in dieser Hinsicht ein relativer Begriff. Während andere Menschen im Dreieck springen, bleibt man selbst gelassen und entspannt. Man soll jetzt und gleich etwas erledigen? Auf diese Tour funktioniert das nicht. Ohne sich ausgiebig mit einer neuen Ideen beschäftigt zu haben, wird man keinen Finger krumm machen. Wehe dem, der einen zu etwas drängen will – je größer der Druck von außen, desto stärker wird man sich zur Wehr setzen. Irgendwann bleibt man einfach stehen und wird sich keinen Millimeter mehr bewegen.

Der Praktiker

Man ist dank Aszendent Stier eher praktisch veranlagt und findet weniger Gefallen an der Beschäftigung mit intellektuellen Gedankenspielen. Man will die Dinge erspüren und sie tatsächlich in den Händen halten, anstatt auf abstraktem Weg darüber zu sinnieren. Man greift daher lieber auf Bewährtes zurück und scheut sich nicht davor zuzupacken.

Beseelt von der Motivation, den Dingen Bestand zu geben, wird man sich zudem hüten, Traditionen und allgemeingültige Werte in Frage zu stellen. Schließlich weiß man nur zu gut, wieviel Arbeit und Mühe es gekostet hat, diese aufzustellen. Ein wenig mehr Flexibilität wäre in manchen Situationen zwar von Vorteil – dank seiner ausdauernden und angenehm zurückhaltenden Art macht man sich aber auch so viele Freunde.



Mehr zum Stier...